Gabriele Graf hat Pädagogik mit Abschluss Diplom studiert. Nach dem Studium folgte umgehend der Schritt in die Selbstständigkeit. Zehn Jahre lang hat sie als Inhaberin eine exklusive Prêt-à-Porter-Modelinie produziert, auf Messen vertrieben und für das Label Franchise-Läden aufgebaut. Aus dieser Zeit rührt die Liebe zur Herstellung von künstlerischen Produkten.

Der Wechsel ins Fernsehgeschäft folgte 1993. Gabriele Graf produziert seitdem Serien, Reihen und Fernsehfilme. Von 1996 bis 2005 leitete sie die Development-Abteilung der Cologne-Gemini Film in Köln. Dort war sie auch als geschäftsführende Gesellschafterin tätig.

2006 hat Gabriele Graf sich noch einmal verändert und arbeitet seither als freie Produzentin. Die Entwicklung und Produktion der Filme führt Gabriele Graf unter dem Dach ausgewählter Produktionsfirmen durch.

Einer ihrer Schwerpunkte ist die Komödie. Generell ist ihr bei der Auswahl der Story wichtig – egal ob Komödie oder Drama – dass sie eine Bewegtheit auslöst und dabei Sinn schafft. Wenn man dabei lachen kann – umso besser. Gelungen ist ein Film, wenn er klug und fortschrittlich ist und dabei ein breites Publikum erreicht. Die Arbeit für das große Publikum und damit für das Fernsehen ist also eine bewusste Entscheidung.

Seit Anfang der 2000er Jahre unterrichtet Gabriele Graf Producer und Autoren an der IFS Köln und am Kölner Filmhaus, lehrt Media-Management an verschiedenen Business-Fachhochschulen (Fresenius, BiTS) und leitete zusammen mit Guy Meredith und Iris von Tiedemann ein Management-Seminar für Führungskräfte. Gerade ist die Planung für Autor/innen-Workshops in Arbeit. Gabriele Graf lebt in Köln.

Gabriele Graf